Festliches Kirchenkonzert zu Heiligdreikönig

Als das ebenso ereignis- wie erfolgreiche Jahr 2012 sich dem Ende zuneigte, waren die Vorbereitungen für das erste Orgelbauvereinskonzert 2013 schon in vollem Gange: Kurz vor Heiligdreikönig kam am 5. Januar der Trostberger Adam-Gumpelz­haimer-Chor für ein festliches Kirchenkonzert nach Vogtareuth.

Dreikönigskonzert 2013
Dreikönigskonzert 2013

Den sehr schönen Abend werden die meisten Besucher in bleibender Erinnerung behalten – allein deshalb, weil der Chor im Verlauf der Veranstaltung die Schauplätze wechselte, summend von der Orgelempore herabstieg und sich immer wieder neu formierte. Das brachte keineswegs Unruhe in die Musik, sondern hielt zusätzlich die Neugier im Publikum lebendig und unterstützte insofern das Programm Wolfram Heinzmanns, das zwischen den Polen bewegt und ruhig, laut und leise, Lied und Liturgie, instrumental und a capella, Solisten und Chor kaleidoskopartig immer neue Kombinationen fand. Entsprechend gut fiel auch die Würdigung in der örtlichen Presse durch Rainer Janka aus; zu korrigieren wäre allenfalls, dass bei der Toccata aus der Höhe nicht Sonja Kühler, sondern Heinzmann selbst am Orgelpult saß. Ihnen samt Barbara Schreiner, Hans-Joachim Bernhart und Richard Eschlbeck als Solisten, den blitzsauberen Gumpelzhaimer-Brass-Bläsern und auch der Chorvereinsvorsitzenden Ursula Amann sowie der Schriftführerin Gabi Unterhuber sei noch einmal herzlich für dieses kostbare Gastspiel zugunsten des Orgelneubaus gedankt!